+49 (0) 7457 / 930 25 30
info@nisch-energietechnik.de

Wohnungsstationen Aqua B_Kombi

Nisch Wohnungs-Stationen (2-Leiter-System)

Das System ist ein Gesamtkonzept der Heizungsanlage für die Versorgung von Mehrfamilien- bzw. Reihenhäusern mit Raumwärme und Warmwasser. Das System verbindet dabei die Komfort-Vorteile dezentraler Systeme mit den deutlichen Investitionsvorteilen zentraler Versorgungssysteme. Funktionsprinzip: In der Heizzentrale wird Heizwasser über einen beliebigen Energieerzeuger (fossil oder regenerativ oder in Kombination) erwärmt. Das auf eine Solltemperatur erwärmte Heizwasser wird in einem Pufferspeicher bevorratet und gelangt im Bedarfsfall von dort über die Heizstränge in die einzelnen Wohnungen. So kann jeder Bewohner die Raumwärme individuell und zu jeder Jahreszeit (also auch wenn die Heizungsanlage im Sommerbetrieb betrieben wird) steuern. Eine Möglichkeit zur exakten Verbrauchsmessung über Wärmemengenzähler ist gegeben. Die Trinkwasserbereitung erfolgt, indem kaltes Trinkwasser der Wohnung zugeführt und innerhalb der WK-Stationen über einen Wärmetauscher erwärmt wird. Dabei findet eine Übertragung der Wärme von dem zugeführten heißen Heizwasser auf das kalte Trinkwasser im Prinzip der Systemtrennung statt. Dieses dezentrale Heizungssystem bietet einen überaus hohen Wasserkomfort, da erwärmtes Trinkwasser in hygienisch einwandfreier Güte nahezu uneingeschränkt zur Verfügung steht. Es besteht keine Legionellengefahr und keine Erfordernis zur laufenden Trinkwasseruntersuchung, wie sie gemäß der Trinkwasserverordnung von Nov. 2011(§ 14) vorgeschrieben ist. Neben ökologischen und damit auch ökonomischen Vorteilen gibt es weitere wesentliche Vorteile: die ganzjährige Verfügbarkeit von Raumwärme, welche die Bewohner wohnungsindividuell regeln können sowie die Verfügbarkeit von frisch erwärmtem Trinkwasser, unabhängig davon wie viele Bewohner bereits im Vorfeld Warmwasser gezapft haben.

Aqua_B_Kombi_1

 

  • Frischwarmwasser im Durchflussprinzip
  • Keine Bevorratung von Trinkwarmwasser
  • Kein Legionellenrisiko, Untersuchungspflichtnach TrinkwV entfällt
  • Wohnungsheizung ganzjährig individuell verfügbar
  • Pumpenmodule mit Einspritzkreis für Flächenheizungen
  • Fußbodenheizungsverteiler auf Grundplatte der Station montierbar